Pentatonix: Oh Holy Night

Ich bin ja nunmal nicht wirklich der Fan von Weihnachtsliedern, wenn sie nicht so traditionell sind (ich kann »Engel haben Himmelslieder« viel abgewinnen, »Last Christmas« aber nur verteufeln – wer hat das auf die Menschheit losgelassen?!?)!

Allerdings haben wir dieses Jahr im Oberstufenchor zwei (mir) weniger bekannte Weihnachtslieder gesungen. Vor allem das eine empfand ich, im Chor gesungen sehr schön und tja »glorreich« (?).

Wenn das jemand singt und sich bei »… Fall on your knees…« noch auf den Boden begibt, bin ich schon ein bisschen verzaubert. Deswegen gibt es jetzt ein bisschen nachweihnachtlichen Zauber von mir und meiner unweihnachtlichen Person! Es lebe die ganzjahrestaugliche Festtagsstimmung. Denn jeder, der nach Weihnachten nicht mehr Weihnachten feiern kann, der ist wohl kein Weihnachtsfan, tut mir Leid.

Aus Ermangelung einer besseren Aufnahme (Die Chöre sind aber auch alle irgendwie nicht so mein Fall bei YouTube), haben wir jetzt diese Version:

Oh Holy Night von Pentatonix

Fröhliche Nach-Weihnacht (ja, ich bin so witzig! – oh weiha)

Itchy

Das könnte Dich auch interessieren...

Keine Antworten

  1. twonovelists sagt:

    Danke, dir auch eine fröhliche Nach-Weihnacht! 😉 Pentatonix ist eine richtig gute Acapella-Gruppe, hast du dir mal mehr von denen angehört? Viele Grüße, Cuervo

  2. fissel sagt:

    Ja gut… Pentatonix ist halt einfach der Hammer ^^‘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.