Robin Jarvis – Dancing Jax (Zwischenspiel): eine Rezension

Das könnte Dich auch interessieren...

Keine Antworten

  1. wordBUZZz sagt:

    Die Buch Idee erinnert mich an das sagenumwobene Manuskript von Walter Moers 😀 Ich freue mich auf einen neuen Freund im Regal…

    Stephen King habe ich allerdings noch nie gelesen sollte ich dann mal nachholen…

    • Wirklich geniale Buchreihe mit sagenhaft schönen Covern (auch bei der englischen Orginalausgabe).
      Ich hab Steven King auch noch nicht gelesen, bin jetzt aber auch nicht so scharf drauf, weil mir Grusel immer zu lange im Kopf rumspukt.
      Bei dieser Geschichte hab ich schon immer den Eindruck, als würde mich das ganze Grauen auffressen.

  1. 7. März 2016

    […] Club« 17. Februar: Midnight Oil: Beds are Burning (ein wochenlanger Ohrwurm!!) 27. Februar: Robin Jarvis – Dancing Jax (Zwischenspiel): eine Rezension 27. Februar: Oscar Wilde – im Fieber schrieben wir auch aus Leidenschaft! 27. Februar:Lyrics: […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*