Dean und Sam Winchester – Saving people, hunting things…

Nachdem ich jetzt schon die 10. Staffel fast beendet habe, ist es an der Zeit die beiden Brüder einmal näher zu beleuchten. Here we go!

56-dean-winchesterDEAN (altenglisch: Anführer – benannt nach Oma Deanna Campell) WINCHESTER – großer Bruder, Jäger, Michaels Hülle, Kuchenliebhaber und Draufgänger.

Er ist ganz klar der kämpferische Typ der beiden, er ist der der zuerst schießt und dann Fragen stellt. Derjenige, der lieber absolut maskuline Züge raushängen lässt, bevor er seine Gefühle offen zeigt; nein Deanilein frisst das lieber am laufenden Band in sich hinein. Auf der gleichen Seite ist er ein sarkastisches kleines Arschgesicht mit einer freakige pessimistischen Seite. Dean wünscht sich genauso wie Sam ein normales Leben, wie die anderen unwissenden Menschen, sieht aber ein, dass im Jagen seine Bestimmung liegt.

»Na endlich. Ich hätte gerne einen Cheeseburger mit viel Zwiebeln.«
»Sie finden sich wohl lustig.«
»Nein, ich finde mich hinreisend.«

Mit Led Zeppelin als Lieblingsband, hat er ganz klar den besseren Musikgeschmack (Metallica beruhigt ihn) und ein unerschöpfliches Wissen über sämtliche Klassikerfilme, die die westliche Welt zu bieten hat. Die Popkultur hingegen ist für ihn immer noch ein Mysterium (Verdammt, er meint, dass mySpace eine Pornoseite ist!!)

»Falsche US-Marshalls, falsche Kreditkarten. Ist irgendetwas an Ihnen echt?«
»Meine Titten.«

Sein größter Schatz ist sein Baby, der Impala seines Dads und für KUCHEN würde er töten.
Er mag keine Hexen. Die Lederjacke und ein Anhänger, den er von Sam bekommen hat, sind seine Markenzeichen.

57-sam-winchesterSAM (benannt nach Opa Samuel Campell) WINCHESTER – kleiner Bruder, Jäger, Luzifers Hülle, Stimme der Vernunft und Opfer einer waschechten Clownphobie

»Tut mir Leid, das hätte ich nicht sagen dürfen.«
»Jetzt werde nicht sentimental.«
»Na gut, Idiot.«
»Schlampe.«

Sam wünscht sich ein Leben fernab des Paranormalen noch viel stärker, als Dean. Deswegen trennt er sich auch ersteinmal mit 20 Jahren von Vater und Bruder und versucht Jura an der Stanford University zu studieren. Die Betonung liegt auf VERSUCHT; als Papa John verschwindet, sucht Dean ihn auf und die beiden suchen zusammen nach ihrem Vater.

»Ich habe meinen Schuh verloren.«

Er ist freundlich und intelligent, selbstlos und fühlt sich ungemein schuldig für die Fehler, die er begangen hat. Er ist der gewissenhafte Teil des Gespanns, mutig, nachdenklich und derjenige, der die Recherche erledigt. Er sieht auf zu seinem Bruder und ist derjenige, der ihn am besten kennt. Im Gegensatz zu Dean ernährt sich Sammy nicht von Fast Food, sondern eher gesund – Salat und Gemüüüüse!

»Das Team Freier Wille. Ein Ex-Blutjunkie (Sam), ein mit Kopfgeld gesuchter Aussteiger (Dean) und Mr. Komatös da drüben. (Cas). Der reine Wahnsinn!« – Dean

58-castielZusammen mit Cas ergeben sie #TeamFreierWille!

Zueinander haben sie eine wunderbare Beziehung, die von beiden Seiten so weit geht, dass sie für den anderen sterben würden. Cas ist für beide ein guter Freund, für Dean geht das im Laufe der Zeit so weit, dass er ihn als Bruder betrachtet. Bobby ist für beide wie eine Art Vater und Charlie ist wie die kleine Schwester, die sie nie wollten.

Die beiden Hauptcharaktere der Serie »Supernatural« werden in der gewöhnlichen Zeit von Jensen Ackles und Jared Padalecki gespielt, die beide wahnsinnig tiefe Stimmen haben!

Kennt ihr Supernatural? Wie ist eure Meinung zu den Brüdern? Welchen findet ihr cooler (mir ist sehr wohl bewusst, dass beide irre cool sind!)? Mögt ihr den Soundtrack? Welcher war und ist der coolste Antagonist? Fandet ihr Sams Haarschnitt am Anfang der Serie besser? Mögt ihr Kuchen? – Lasst es mich wissen!

Cheerio, Itchy

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Keine Antworten

  1. elizzy91 sagt:

    Oh, wie sehr ich diese Serie Liebe 😀 toller Beitrag!

  2. mumi68 sagt:

    Danke für den amüsanten und informativen Beitrag. Ich liebe Supernatural(=

  3. Ich glaube ich bin bei Staffel 3 oder so, gucke ich auf jedenfall immer morgen vor der Schule weil die zeit meistens perfekt für eine folge ist während ich mich anziehe, schminke, esse und Zähne putze 😂 mir gefällt die Serie echt gut wobei es manchmal ein bisschen schleppend ist, ganz schwer zu sagen welchen der Winchester-brüder ich lieber mag… ich glaube ich würde Sam sagen weil ich irgendwie was für softies übrig habe 😅 super Beitrag

  4. Ein toller Artikel! Schön andere Supernatural-Fans anzutreffen 🙂 vielleicht könnte man sich einmal zusammensprechen und eine SPN-Artikelserie starten in dem man Charaktere zerpflückt o.ä. 🙂
    Liebe Grüße!

    • Oh ja, das klingt klasse.
      Ich kenne auch nochmal ein paar Blogger, die möglicherweise Lust hätten die Serie auf den Kopf zu stellen. 😀

      • Ow das freut mich! Daraus könnte man mit ein bisschen Planung sicherlich etwas tolles machen. Ich meine es gibt genug zum auseinander pflücken. Es müssen ja nicht nur die Charaktere sein. Man könnte sich je nachdem wie viele Blogger wir sind Themen festlegen und vielleicht einen SPN Monat wo man ein bis zwei Mal (oder öfter je nachdem wie jeder will) machen. Es gibt viele möglichkeiten! 😀

  1. 1. August 2016

    […] 17.Juli: Yoyo check it ouuut! 17.Juli: Durch welche Türe würdest du gehen …?!?17.Juli: #TAG: Disney Book Tag 19.Juli: Laini Taylor – Daughter of Smoke and Bone: eine Rezension 20.Juli: Zitat von John Green: Eine wie Alaska 23.Juli: Peter Pan – kleiner Dreckskerl mit großer Klappe! 23.Juli: Into the Unknown – Over the Garden Wall theme song 25.Juli: The show must go ooooon! 27.Juli: George Orwell – Farm der Tiere: eine Rezension 29.Juli: Dean und Sam Winchester – saving people, hunting things […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.