Neil Gaiman – Der Fluch der Spindel eine Rezension

Das könnte Dich auch interessieren...

Keine Antworten

  1. Liebe Itchy,
    Kann Dir nur zustimmen- ein wunderschönes Buch! Ich hab es vor etwas mehr als einem Jahr durch Zufall in eine Buchhandlung entdeckt, es war mir Dank deines außergewöhnlichen Covers aufgefallen. Ich bin jetzt nicht so der Graphic Novel fan aber das hab ich sofort gekauft.

    Einfach gelungen von der ersten bis zur letzten Seite!

    Liebe Grüße
    Kati

    • Ich hab damals nur die Graphiken auf tumblr gesehen und fand es wunderschön.
      Da Neil Gaiman schon länger auf meiner Liste steht, hab ich mich dann für diese Geschichte entschieden 🙂
      Jetzt wird habt klar noch mehr von ihm gelesen!

  2. wordBUZZz sagt:

    Gott sehen die Illustrationen gut aus! Fast so gut wie, die von Walter Moers….
    Der Ozean am Ende der Straße war so gut, ein zurecht gehyptes Buch und das sage ich wirklich selten! (Genauso wie der Sandman…. Ich liebe ihn)

    Ich wusste gar nicht, dass er Co-Autor von Dr. Who war zumindest von einigen Folgen. Weißt du gerade welche?
    Bin froh, dass das Buch dir gefallen hat

  1. 10. Februar 2017

    […] 20. Januar: Dodie Clark: Sick of Losing Soulmates 21. Januar: Mein Statement zur Kunst 21. Januar: Neil Gaiman – Der Fluch der Spindel: eine Rezension 22. Januar: Sandi Thom: I Wish I Was A […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*