Tokio Hotel – you've changed a lot guys!

Das könnte Dich auch interessieren...

7 Antworten

  1. Nati sagt:

    Ich mag Tokio Hotel sehr. Sie sind eigentlich die letzten richtige Stars die Deutschland hervor gebracht hat und die auch im Ausland Erfolge feiern konnten. Immer wieder lese ich englische Kommentare wie „They are such a big part of my adolescence“ oder „You were no real emo if you never loved Tokio Hotel“, irgendwie haben sie eine ganze Generation geprägt. Man sollte Ihnen den Erfolg auch gönnen können. Ach und sie kennen sich aber schon seit 2000, also seit 17 Jahren. 🙂

    • Sympathische Band, auf jeden Fall und obwohl ich nie richtig Emo war, waren sie auch Teil meines Erwachsenwerdens.
      Ganz gleich ob man sie jetzt mag oder nicht (das bleibt ja auch jedem selbst überlassen), jeder muss zugeben, dass sie es ungemein drauf hatten, die Massen zu begeistern.

      Ich hab doch in meinem Artikel überhaupt nicht erwähnt, wann genau sie sich kennengelernt haben, oder?
      Aber danke für die Info!
      Liebe Grüße Itchy

  2. sternenbrise sagt:

    Ohjeeee Tokio Hotel 😀 Ich war Fan ab der ersten Sekunde. 5 Konzerte, bin für die lange gereist, habe ab Mitternacht angestanden. Und ja dunkel gekleidet, Haare gefärbt, fetter Lidstrich. Das waren noch Zeiten:D Ich habe alles gesammelt, was ich finden konnte. Als sie dann das Land verlassen haben und zu englischen Songs gewechselt haben, war bei mir das Fansein langsam vorbei. Mit 16 verändert man sich ja auch selbst.
    Letztens musste ich auch wieder an sie denken und habe mir neuer Videos angeschaut. Die neue Musik finde ich jetzt nicht ganz so gut, aber ich finde es schön, dass sie privat immer noch so lustig und symapthsich sind wie damals. Man ist ja sozusagen mit ihnen aufgewachsen, Ich war viele Jahre ein Fan und ich freue mich einfach, dass es ihnen gut geht.

    Du hast da einen ganz tollen Artikel geschrieben! Sehr schön zu lesen 🙂

  3. wordBUZZz sagt:

    Um ehrlich zu sein, war ich damals entweder zu jung oder völlig unempfänglich für diese Band 😀 Ich fand sie ziemlich ätzend, vor allem als sie mit dem Randalieren angefangen haben. Musikalisch konnte ich mit denen überhaupt nichts anfangen stand ich noch total im „Ärzte“ und „Peter Fox“- Wahn.

    Dennoch: Durch den „Konsum“ erfreut sich jeder auf Klassen- Kurs oder Freizeitfahrten.

    Dein Artikel ist trotzdem klasse, und Bill sieht immer noch gut aus 😀

    • War auch nie wirklich Fan, aber auch nie Feind. Die Musik ist natürlich ein Streitpunkt, aber aus heutiger Sicht eigentlich nur süß und nicht so wirklich peinlich, sie waren ja erst 15 Jahre alt. Peter. Ja Bill und Tom haben beide sehr attraktive Gesichter und einen wirklich guten Kleidungsstil – I like it! Sänks a lot!

  1. 1. Juni 2017

    […] Mai: Tokio Hotel – You’ve changed a lot guys! 07. Mai: Davide Morosinotto – Die Missisippi-Bande (Wie wir mit drei Dollar reich wurden): […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*