#myfandomidentity »Schattenjäger-Universum«

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. wordBUZZz sagt:

    Shadowhunter ist einer der Bücherreihen, die ich nie gelesen habe und auch nicht mehr lesen werde. Ich habe mittlerweile einfach die Befürchtung zu alt zu sein. Leider sind die Bücher auch zu dick, als dass ich sie neben meinem Job im Moment lesen könnte. Ist die Reihe wirklich so gut? Ich habe den Hype damals nicht wirklich verstanden, doch die Netflix-Serie wollte ich auf jeden Fall noch mal schauen.

    Wohooooo immer hin, wir haben zwei Drittel gemeinsam:

    Test 1: Shadowhunter

    Test 2: Warlock

    Beim dritten bin ich allerdings ein armer Werwolf, was heißt arm ich mag Werwölfe. Man sollte halt nur nen Fleischer als Freund haben oder selbst einer sein. Leider sind sowohl Werwölfe als auch Vampire ein wenig in Verruf geraten dank Twilight und Teenwolf oder wie sie nicht alle heißen. Selbst True Blood wird ab der dritten Staffel… ähm leicht unglaubwürdig. Dank HdR habe ich bei Feen oder Elfen immer das Bild von Orlando Bloom vor meinem inneren Auge schweben… Dabei mag ich den Typen noch nicht einmal.

    Also wenn ich es mir dreimal überlege, dann wäre ich gerne eine creepy Nonne. Ich hatte zwar nirgendwo das Testergebnis, aber creepy und mächtig und nochmals creepy ist immer gut!

    • freidichterin sagt:

      Kann gut sein, dass die Geschichte teilweise in unserem Alter nicht mehr ganz so passend ist, ich bin nur großer Fan von den Charakteren und man kann über Cassandra Clare sagen was mann will, sie kann auf jeden Fall schreiben!
      Die Reihe ist gut, die Netflix-Serie ist die Hölle, würde ich dir echt abraten!
      Bin eigentlich noch nie ein großer Fan von Werwölfen und auch Wölfen generell gewesen, sind halt Tiere, aber auch nicht mehr für mich.
      Jaaa – die Eisernen Schwester sind super cool und creepy!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*