Autor: freidichterin

#12BriefeFür2018 – lasst uns das Analoge ein bisschen leben!

Hello Partypeoplezz, das neue Jahr ist da! Mit all seinen wunderschönen Glanzstücken und seinen nicht ganz so glänzenden Stücken sind wir fast schon angekommen. Während die erste Woche noch ziemlich cooooolio war, hat es mich dann ab Sonntagabend so richtig schön derbe mit der Grippefaust gebasht! Yuhuuuuu – das sieht doch vielversprechend aus oder? Radikaler Themenwechsel: Ich bin Freund des Briefeschreibens seit geraumer Zeit. Meine erste Brieffreundin hatte ich aus der Stafette (eine dieser Jugendzeitschriften mit Bildungsauftrag). Tici hab ich nur ausgewählt, weil sie den gleichen Nachnamen wie meine Mutter hatte und das für mein damaliges drittklass-Ich wohl genug Gemeinsamkeit...

DEZEMBER 2017

Blogeinträge 03.12.: #DER Bloggeradventskalender 2017 Türchen No.3 05.12.: #DER Bloggeradventskalender 2017 Türchen No.3 – Die Auflösung 14.12.: PodGedichtung #6 – mit dem Grinch, Sonnencreme und einem halben Liebesgeständnis an Eminem 17.12.: Michael Rubens – Playlist meiner miesen Entscheidungen: eine Rezension 24.12.: #starwarsmitgans – wie 18 Stunden meine Welt ein bisschen verändert haben 28.12.: Linkin Park: In the End Gelesene Bücher Michael Rubens: Playlist meiner miesen Entscheidungen » überraschend witzig und nett, aber nicht top of the mountain… Leigh Bardugo: Das Lied der Krähen » seeeeehr gut, ich bin sogar ein bisschen verliebt, aber ich denke das legt sich wieder. Muss...

Linkin Park: In the End

Das hier wird nicht etwa eine verspätete Beileidsbekundung und gleichzeitig Liebesbrief an Chester Bennington, sondern eine kleine Erinnerung an dieses wunderbare Lied und die Gefühle dazu. [Chester Bennington war natürlich eine coole Socke und mich hat das nicht wenig geschockt bzw betrübt, was passiert ist] Time is a valuable thing Watch it fly by as the pendulum swings Watch it count down to the end of the day The clock ticks life away Linkin Park – das wissen ja die meisten ist nach dem Lincoln Park benannt. Die Kreativität trieft ja wieder mal gerade zu schleimig aus den Poren… 1996...

#starwarsmitgans – wie 18 Stunden meine Welt ein bisschen verändert haben

Guess what? I’ve never seen Star Wars. Und die Welt implodierte wie der Todesstern – drei Mal. Hallo Nerds und Geeks, ich offenbare ein weiteres langgehütetes Geheimnis dem Inernet und lege damit wieder einmal meine Gefühl zu 100% blank. Die einen wollen mich lynchen, die anderen haben ihren Verstand verloren, aber der Großteil ist einfach nur grenzenlos enttäuscht. Und wenn es etwas gibt, mit dem ich so gar nicht umgehen kann, dann ist es Enttäuschung. Vor allem, wenn jemand von mir enttäuscht ist. [Das war tatsächlich lange Zeit der größte Ansporn für meine guten Schulnoten: ich wollte meine Mama nicht...

Michael Rubens – Playlist meiner miesen Entscheidungen: eine Rezension

Autor Michael Rubens Übersetzer Uwe-Michael Gutzschhahn Titel Playlist meiner miesen Entscheidungen Hardcover/Softcover Ausgabe Seitenzahl 350 Seiten Verlag dtv Verlag ISBN  3423740221 Preis 14,95 € Genre Jugendbuch, Musik, Liebe Erschienen 9. Juni 2017 Inhalt Austin – das ist so dieser typische Junge, der zu cool für jeden und alles ist. Aber die schlacksige, nervige Art. Dieser eine Typ von der Schule, bei dem man denkt, dass ihm alles und jeder scheißegal ist. Und das ist eine Geschichte aus seiner Sicht, das ist eine Geschichte aus der Sicht eines „zu coolen“ Typen, der für Mädchen Wonderwall auf der Gitarre spielt, ein Motarrad...

PodGedichtung #6 – mit dem Grinch, Sonnencreme und einem halben Liebesgeständnis an Eminem

Und hier sind wir wieder mit der bereits sechsten Folge der PodGedichtung – ist das nicht wunderbar? Enjoy! Da Soundcloud mich und meine Pläne nicht so ganz unterstützt, wie ich mir das vorstelle, wird das jetzt eben so gelöst 🙂 Hier noch kurz ein Link zu Y-Tittys Twilight-Parodie: Was denkt ihr denn über di vorgestellte Musik? Habt ihr gerade eine Band, die euch nicht so ganz loslässt? Welche Bücher findet ihr auch heute noch sehr gut, auch wenn es schon eine Weile her ist, dass ihr sie gelesen habt? Was könnt ihr zum Thema Ehrenamt sagen? Wie geht es euch...

#DER Bloggeradventskalender 2017 Türchen No.3 – Die Auflösung

Wir sind wieder zurück,  bei unserer Show »Wie kann ich mich in einer Fernsehshow so blamieren, dass Menschen auch noch drei Jahre später meinen Namen wissen« – der Show für alle Menschen, die verzweifelt nach Aufmerksamkeit suchen. in den vergangenen Wochen wurden unsere Teilnhemer mit einer Reihe von Aufgaben gegeneinander aufgestachelt, wir hatte ein paar weniger schöne Zwischenfälle aber natürlich auch ganz große Gefühle! Die Teilnehmer haben gekämpft, haben ihre Köpfe zum Rauchen gebracht, emotionale Geschichte erzählt und nebenbei nicht nur die ganz große Liebe gewonnen und wieder verloren, nein sie hatten auch die Zeit ihres Lebens, nicht wahr? *undifferenzierbares...

#DER Bloggeradventskalender 2017 Türchen No.3

*täääääääääääräääääääääää* Herzlich Willkommen meine Damen, Herren und Inter – hier zu unsrer heutigen Folge »Wie kann ich mich in einer Fernsehshow so blamieren, dass Menschen auch noch drei Jahre später meinen Namen wissen« – unsre Show für alle Menschen, die verzweifelt nach Aufmerksamkeit suchen. Mein Name ist Itchy McItchy und ich bin heute Ihr Moderator! In unserer beliebten Herzschmerz-Quiz-Comedy-Talk-Game-Show versuchen wir auch heute Abend das unmögliche möglich zu machen: wir versuchen Stoff im öffentlich rechtlichen Fernsehen zu verticken, getarnt als Preise der Show. Unsere Teilnehmer, gibt es direkt nach der Werbepause! Bleiben Sie dran! *im Hintegrund laufen nervig quitschige Stimmen,...

NOVEMBER 2017

Blogeinträge 05. November: Robin Hood – Kindheitsheld bis zuletzt! 09. November: NaNoWriMo – let’s go! 12. November: Tash Sultana: Jungle 16. November: #myfandomidentity »Schattenjäger-Universum« 23. November: PodGedichtung #5 – über Fairshoppen, Abenteuer und sanfte Musik! 26. November: Lorelei Gilmore – wollen wir nicht alle sein wie sie? 27. November: DER Bloggeradventskalender ist auch 2017 wieder da! 30. November: Lyrics: Tom Rosenthal – P.A.S.T.A. Gelesene Bücher Eoin Colfer: Artemis Fowl – Der Geheimcode Eoin Colfer: Artemis Fowl – Die Rache Eoin Colfer: Artemis Fowl – Die verlorene Kolonie Eoin Colfer: Artemis Fowl – Das Zeitparadox Erhaltene Bücher Jean Webster: Lieber Daddy...

Lyrics: Tom Rosenthal – P.A.S.T.A.

Da mich Tom Rosenthal immer noch nicht loslässt (wird wohl auch nch eine Weile dauern), wollte ich auch noch ein Lied von ihm ein bisschen genauer betrachten, here we go: [Chorus] P.A.S.T.A save my day I’ve been so lowly I’ve been so lowly [Post-Chorus] Give me all the shapes that you make I’ve be so worried I have been so worried [Verse – 1] Feed me carbs, baby Ravioli daily Al dente in the soul Beauty in the blandness Cheese for sadness Pesto for the hole [Chorus] P.A.S.T.A save my day I’ve been so lowly I’ve been so lowly [Hook...