Kategorie: der Blog

DER Bloggeradventskalender #10 Türchen – Gewinner

  Die Leute um dich herum werden langsam ungeduldig, ein Meer scharrender Füße und Gemurmel um die Frage, ob man nicht doch lieber gehen und den Abend im Warmen verbringen soll. Auch du überlegst gerade aufzubrechen, als es losgeht. Erst ist es nur ein Rauschen, kaum hörbar durch den Wind und die Stimmen. Wie ein Teekessel kurz vor dem Kochen. Dann kommt das Licht. Überall auf den Zelten erscheinen kleine Lichter, als wäre ein Schwarm gleißender Glühwürmchen auf dem Zirkus gelandet. Die wartende Menge verstummt beim Anblick des strahlenden Schauspiels. In deiner Nähe hält jemand die Luft an. Ein kleines...

DER Blogger-Adventskalender #10 Türchen

Der Zirkus kommt überraschend. Es gibt keine Ankündigung, keine Reklametafeln oder Plakate an Litfaßsäulen, keine Artikel und Zeitungsanzeigen. Plötzlich ist er da, wie aus dem Nichts. Die freie Wahl des Preises hatten wir bereits bei mehreren Türchen dieses Kalenders und das ist wirklich toll, aber ich hab mir, ähnlich wie Stopfi ein Motto ausgedacht. »Träume, Magie und Zirkusnächte« In meinem ganzen Leben war ich noch in keinem Zirkus dieser Welt und wenn, würde ich eh in einen Zirkus ohne Tiere gehen, denn das kann man nicht mitfinanzieren, dass sämtliche wildlebende Lebewesen derartig ausgebeutet und in Käfige gesperrt werden. Demnach kommt...

Wir schreiben #5: Blogeinträge

Ein ECHTER Internetblog! Mit ECHTEN Einträgen! Und ECHTEN Followern! Unglaublich! Und soooo cool! Neben Musik, Kurzgeschichten, Romanen und Klausuren schreiben wir auch hier auf unserem bevorzugten Medium der Mitteilung: unserem Internetblog! Es gibt uns Kontrolle und Verantwortung, denn hier sind wir die Chefs und die, die es gebacken kriegen müssen, dass relativ regelmäßig Einträge mit tollen Themen hochgeladen werden. Diese Idee zu einem Blog hatte ich bereits vor mindestens 2,5 Jahren. Mit meinen süßen 15 Jahren habe ich das beobachtet und bemerkt, dass nicht alles so einfach ist, wie es erscheint. Ich hab – unwissend wie ich bin – mit...

Dear Diary,… von der Tagebuchkultur

Mein liebes Tagebuch, ich möchte dir heute erzählen, von all diesen neuen und wunderbaren Techniken, die die Welt erfunden hat. Nur ist das hier mein letzter Eintrag, weil Mami mir eines dieser todschicken tablets gekauft hat und ich da viel bequemer meine Gedanken aufschreiben kann und dann ist das auch sehr platzsparend und es kann sicher niemand lesen, weil es mit einem Passwort geschützt ist. Dein kleines Metallschloss kann man schließlich ganz leicht knacken und dann findet meine große Schwester am Ende noch heraus, dass ich für Markus aus der 8. Klasse schwärme. Wer ist Markus? Und wer bist du,...

Sarra Manning Adorkable: eine Rezension

Autorin Sarra Manning Übersetzerin Marianne Harms-Nicolai Titel Adorkable Hardcover/Softcover Ausgabe Seitenzahl 459 Seiten Verlag bloomoon ISBN 3760789587 Preis 14,95€ bei amazon Genre Young-Adult, Liebe, Anderssein Erschienen am 10. Januar 2013 Inhalt Jeane Smith und Michael Lee haben nichts gemeinsam. Er ist Star des Fußballteams, Schülersprecher der beliebteste Junge der Schule. Sie ist die Außenseiterin, Freak, ein absoluter Dork in seltsamen Klamotten. Doch was kaum jemand weiß: Jeane ist Blogging Queen, hat über eine halbe Million Follower auf Twitter, schreibt Kolumnen für Zeitungen und gilt als Stimme ihrer Generation. Michael Lee langweilt sich mit seiner schönen blonden Freundin und sehnt sich...

#TAG: Liebster Blog Award #1 – woooow!

Taha, wer hätte das gedacht, als wir uns vollkommen erwartungsfrei (naja so auch wieder nicht) an den Laptop gesetzt haben und belangloses Zeug in eine Art Tagebuch im WWW veröffentlicht haben, dass wir dann früher oder später bemerkt werden und das dann auch noch gezeigt bekommen! Ich bin wirklich beeindruckt und überrascht und auch ein bisschen überwältigt. Ich hoffe, das sollte so sein! Aber wirklich, ohne Ironie: Voll cool! Ich wurde mit dieser Bloggersache beachtet, bei der ich dachte, das das immer nur eingeweihte bekommen: Einem Award. Noch dazu dem »Liebster Blog Award«. Darf ich mir da jetzt etwas darauf...