Kategorie: Neujahr

#12BriefeFür2018 – lasst uns das Analoge ein bisschen leben!

Hello Partypeoplezz, das neue Jahr ist da! Mit all seinen wunderschönen Glanzstücken und seinen nicht ganz so glänzenden Stücken sind wir fast schon angekommen. Während die erste Woche noch ziemlich cooooolio war, hat es mich dann ab Sonntagabend so richtig schön derbe mit der Grippefaust gebasht! Yuhuuuuu – das sieht doch vielversprechend aus oder? Radikaler Themenwechsel: Ich bin Freund des Briefeschreibens seit geraumer Zeit. Meine erste Brieffreundin hatte ich aus der Stafette (eine dieser Jugendzeitschriften mit Bildungsauftrag). Tici hab ich nur ausgewählt, weil sie den gleichen Nachnamen wie meine Mutter hatte und das für mein damaliges drittklass-Ich wohl genug Gemeinsamkeit...

Das Zeug, das in den Ohren dröhnt…

Ein wunderschönes berauschend euphorisches 2015! Da hat man den Weihnachtsstress mehr oder weniger gut überstanden (wobei es bei uns dieses Jahr wahrlich ruhig war) und dann soll man auch schon wieder mit Pauken und Trompeten, Raketen und Wunderkerzen das nicht abwendbare Ende des bis dato eigentlich recht ordentlichen Jahres zu feiern. Ich feiere gerne dieses Fest am Altjahrsabend (ich weigere mich vehement »Silvester« zu sagen, da diese Namensgebung von Papst Silvester herrührt und der nicht als einziger die Präferenz eines allgemein anerkannten Feiertages bekommen sollte) aber das ganze laute Geschieße überlasse ich lieber den anderen. Und da macht man dann...