Lorelai Gilmore – wollen wir nicht alle sein wie sie?

Ganz am Anfang meiner »Blogkarriere« hab ich mal einen Beitrag über Rory Gilmore (Lorelais Tochter) geschrieben.
Zu der Zeit war ich gerade aktiv dabei die Serie komplett anzusehen.
Im Laufe der Zeit ist mir Rory dann immer unsympathischer geworden und ich hab Lorelai immer lieber gewonnen und deswegen ist es schon längst überfällig, dass ich diesen Beitrag über diesen  unglaublich vielschichtigen fiktiven Charakter schreibe.

Hier kommt: Lorelai Victoria Gilmore!

Sie hat eine unglaubliche Story erlebt, hat ein Leben gelebt, von dem andere nur mit Entsetzen träumen und hat trotzdem das geschafft, was fast niemand schafft!

Aufgewachsen in der Highsociety mit Golfclub und immer pompös und perfekt nach außen, krassen Dinnerparties und komische reiche Freunde der Eltern mit deren verzogene Kindern, mit denen man spielen muss.
Mit 16 Jahren hat man sein »Debüt« und muss ganz unschuldig mit weißem Kleid und Partner in einen Raum einlaufen und dabei perfekt aussehen.

Wirklich fast die Hölle für manch einen und genauso war es auch für Lorelai!

Ich denke sie hat es nicht geplant, aber im Endeffekt war es das Beste, was ihr passieren konnte, sagt sie immer.
Sie wurde mit 16 Jahren, kurz vor dem Debüt schwanger und war ab diesem Zeitpunkt ein Problem.
Ihr Freund Christopher war ebenfalls aus dem Freundeskreis der Gilmores und seine Eltern wollten Lorelais Eltern (Emily und Richard) dazu überreden, dass Lorelai das Kind abtreibt. Da hat sich Emily, die sonst ein sehr resolute und auch manchmal etwas kaltherzige Frau ist, absolut dagegen gewehrt. Sie haben dann über die Köpfe der Jugendlichen entschieden, dass sie heiraten sollen.
Lorelai hat sich widersetzt und ein Jahr nachdem Rory geboren war, ist sie von zu Hause abgehauen und ist nach Stars Hollow geflüchtet.
Richard und Emily, die in ihrer perfekten Welt immer ein sehr unbarmherziges Regime geführt haben und die unabhängige Lorelai in die Enge getrieben haben, sind auch im Laufe der Serie und in Lorelais Leben immer ein Streitpunkt.

Lorelai ist eine wirklich starke und unabhänige Frau, die sich gleichzeitig immer ihre sprühende Kindlichkeit bewahrt hat und die nicht nur im geheimen hält, sondern immer offen mit sich herumträgt. Sie ist Kaffeeadicctet und das nicht schlecht (in der Serie sind sie und Rory die absoluten Kaffeejunkies; funfact: die Schauspielerin, die Rory spielte Alexis Bledel mochte gar keinen Kaffee) und liebt Junkfood bis ins Futterkoma.

Nachdem sie von ihren Eltern geflüchtet ist, mit Rory zusammen, hat sie in einem Hotel, dem Independence Inn als Zimmermächen gearbeitet und sich dann nach und nach weiter hochgearbeitet, bis sie zu Beginn der Serie (Rory ist knapp 15 Jahre alt, glaub ich) bereits als Geschäftsführerin vor Ort arbeitet. Sie hat Geschick für Organisatorisches und kann auch sehr gut mit Menschen – möglichweise genau das Zeug, um in der Hotelbranche ganz groß zu werden.

Mit Rory zusammen wohnt sie in einem kleinen Haus in Stars Hollow und zusammen mit den Bewohnern ist es wie eine sehr große Familie: mit Mrs Patty, den Nachbarn und natürlich mit Luke. Luke ist sowas wie Lorelais einer bester Freund, in dessen Diner sie und Rory fast jeden Morgen frühstücken.
Luke ist sowas wie Rorys zweite Bezugsperson im Leben und viel wichtiger als ihr richtiger Vater. Er versteht Lorelai wie kein andere und ist immer da, wenn sie ihn braucht. Vielleicht ist da auch mehr?
Lorelais andere beste Freundin ist Sookie, die Köchin im Independence Inn und furchtbar liebenswert.

Lorelai ist wirklich krass cool, sie liebt es Referenzen an die Popkultur zu machen und kann mit ihrem Mund unglaublich viel plappern, das scharfsinnig und lustig wie nochmal was ist – sie ist wirklich großartig.
By the way ist sie auch eine tolle Mama, die ihre Tochter auf eine unglaublich unkonventionelle Art und Weise aufgezogen und zu einem anständigen und echten Menschen erzogen hat. Wenn man sie und ihre Liebsten gut behandelt, kann sie dich bedingungslos lieben.

Sie hat eine tolle Menschenkenntnis, sieht aber auch sehr oft, dass sie selbst nicht immer richtig handelt und ändert das. Nachdem das Independence Inn schließt, entscheiden Sookie und sie, dass sie ihr eigenes Hotel, das »Dragonfly Inn« eröffnen und um das aufzubauen wird die volle Energie der Lorelai Gilmore benötigt, aber natürlich ist es am Ende perfekt.

Lorelai hat ein verdammt komplexes Leben und es ist an vielen Stellen sicher so weit gewesen, dass sie hätte aufgeben können.
Hat sie aber nicht und das ist der Punkt!
Lorelai Gilmore hat etwas geschafft, das nur sehr wenige Menschen im Leben erreichen, sie hat ihre eigene Freiheit von allen Sachen, die sie einengen erkämpft und ist angekommen: sie hat eine wunderbare Tochte und eine tolle Beziehung zu ihr, sie hat wunderbare Freunde und ist dort wo sie sein möchte.
Das hat sie alles selbst erkämpft, obwohl sie einen richtig miesen Start hatte ins freibestimmte Leben!

Kennt ihr Lorelai? Kennt ihr Gilmore Girls? Wie findet ihr die Beziehung zwischen ihr und Rory? Wer ist eure liebste Person aus der Serie? – Lasst es mich wissen!

xoxo Itchy

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.