SEPTEMBER 2018

well hello okt, wie war der sep? Blogeinträge 6. September: Snail Mail: Thinning Gelesene Bücher Lee, Harper: Wer die Nachtigall stört >> Ein Klassiker, der schon sehr lange in meinem Regal wartet und jetzt endlich verschlungen wurde, wie genau, dass kommt noch in einer Rezension! Bourne, Holly: Was ist schon normal? >> großer Hype Momentan und bei einem Zwischenstopp in Ulm hab ich es dann noch mitgenommen. Thematisch begeistert, super umgesetzt, aber ich merke auch, dass ich inhaltlich nicht mehr so ganz von Jugendbüchern geflasht werde. Wie Bushido schon gesagt hat: Zeiten ändern sich, Zeiten ändern dich! Bardugo, Leigh: Das...

Snail Mail: Thinning

Ich hab etwas entdeckt! Ich hab mir letzten Monat meinen allerersten Rolling Stone gekauft und bin schon ganz schön begeistert, wie viel neue Musik ich dadurch entdecke, richtig heftig cool! Gleich auf den ersten Seiten dieser neuen Ausgabe hat uns die Redaktion eine Neuheit gezeigt, die gerade so durchstartet, von der ich allerdings noch nie etwas gehört habe. Wenn man dann diese Musik anhört und nach und nach immer mehr begeistert ist und sich dann auf sein Bett legt, die Musik richtig laut dreht und darüber das Sommergefühl richtig heftig spürt, dann ist es wohl gute Musik. I wanna spend...

AUGUST 2018

Blogeinträg 10. August: C.M. Hafen – Drachenbrüder: eine Rezension 16. August: PodGedichtung #10 – Jubiläum, Sherlock und rasierte Beine! 23. August: nur mut (Gedicht) Gelesene Bücher Fontane, Theodor: Effie Briest » da ich es nie in der Schule gelesen habe, war es eben jetzt dran. War gemäßigt okay, bis langweilig. Vor allem war ich irgendwie immer falsch informiert, ich hatte immer angenommen, dass sich Effie wie alle anderen ähnlichen Heldinnen umbringt und nicht langsam dahin siecht. Atwood, Margret: Der Report der Magd » mit unserem Buchclub #BücherBrezn war das das Buch diesmal zum Thema »Dystopie« – ich war wirklich mitgenommen...

nur mut

Wenn mir alles zu viel wird und der Kopf pocht, pocht, pocht Wenn ich plötzlich wieder aufwache tief in der Nacht, weil mich der Gedanke gar nicht sacht in grauenvoller Art und Weise wachhält. Das ist der fucking Perfektionismus, der mir das Leben schwer macht der mir den Kopf verstopft ein kreatives Loch erfasst und den ganzen Dreck aus dem Hypotalamus wieder im Strahl auskotzt. Ich hab keine Ahnung vom Gehirn, aber es klingt gut. Ich bin ein Panik-Mensch, ich hab Angst, ich werde kribbelig und SPONTAN ist sowas von die Hölle. Ich schreib gerne Listen, ich plane am liebsten...

PodGedichtung #10 – Jubiläum, Sherlock und rasierte Beine!

Hello partyyypeoplezzzz – wir haben die 10 Folge der PodGedichtung erreicht! Nachdem ich im letzten Monat gar keinen Blogpost gebracht habe, haben wir jetzt hier im August wieder einmal die Woche einen Beitrag und eine heiß ersehnte PodGedichtung yoooo! Seid ihr auch alle so gehyped wie ich? Ja? Oh maaaaaaan wie abgefahren! Zusätzlich noch die Musik aus dem Podcast: Was sagt ihr zur Musik? Habt ihr schon mal von Fynn Kliemann was gehört? Was denkt ihr denn über das Album von Florence + the machine? Habt ihr Sherlock Holmes gelesen? Außerdem interessiert mich total, was ihr zum Rasierdruck in der...

C.M. Hafen – Drachenbrüder: eine Rezension

Inhalt Das Drachenvolk von Leotrim teilt ein besonderes Band zwischen Menschen und Drachen. Norwin, der Drache hat einen unbrauchbaren Flügel und sein Menschenbruder Ambro versteht die Drachensprache nicht. Das sind nicht gerade die besten Vorraussetzungen für ein starkes Band zwischen den beiden. TrotWo ihr Platz in dieser Welt sein wird, das müssen sie noch herausfinden! Meine Meinung Ein weiteres Buch, das jetzt schon geraume Zeit in meinem Regal steht, weil immer irgendetwas dazwischen rutscht. Jetzt haben wir es endlich aus dem Regal gezogen und dann es uns auch in den Bann. Ich hab nach Eragon lange kein Buch mit und...

JULI 2018

Blogeinträg — keine– Gelesene Bücher Dürrenmatt, Friedrich: Der Richter und sein Henker » fand ich gut, aber nicht so krass wie »Das Versprechen« Dürrenmatt, Friedrich: Die Physiker » lustig und mit Botschaft, I like – er kann auch einfach schreiben! Ellis, Bret Easton: Unter Null » damn, ich war so überrascht wie gut es mir gefallen hat. Eigentlich ist die Stimmung im Buch so durchgehend satirisch krank, aber trotzdem irgendwie richtig gut! Frisch, Max: Homo Faber » ich war vom Ende überdurchschnittlich enttäuscht, aber der Schreibstil ist gut. C.M. Hafen: Drachenbrüder » sehr niedlich, da kommt noch eine Rezension! Reigner,...

JUNI 2018

Blogeinträge 07. Juni: #wasgehtab – was machste denn gerade? 14. Juni: Les Poppys: Non Non Rien N’a Changé 21. Juni: Artemis Fowl und wie ich Jahre später zurückkam… 28. Juni: #theliterarymixtape vol 06. »Charlie und die Schokoladenfabrik« Gelesene Bücher Dahl, Roald: Charlie und die Schokoladenfabrik » lustig, gut geschrieben und mit viel Fantasie, aber irgendwie viel zu kurz. Ist aber ja auch ein Kinderbuch…. Dahl, Roald: Mathilda » same – aber es war bedeutend tragischer somehow, mochte ich deswegen wahrscheinlich auch mehr. Eisenring, Yvonne: Ein Jahr für die Liebe » da hab ich mal bei einem Gewinnspiel gewonnen und fand...

#theliterarymixtape vol 06. »Charlie und die Schokoladenfabrik«

Da ich es erst letzens nocheinmal gelesen und wieder sehr geliebt habe, dachte ich mir, dass man manchmal ein komplettes Mixtape über Süßigkeiten braucht. Oder auch eins über Willy Wonka oder Charlie Bucket und am besten von allen zusammen in einem Mixtape über »Charlie und die Schokoladenfabrik«. Let’s goooooooo #1 The 1975: Chocolate #2 Anna Kendrick: Cups #3 Heathers: Candy Store #4 Charlie und die Schokoladenfabrik: Willy Wonka’s Welcome Song #5 Marina & The Diamonds: Bubblegum Bitch #6 The Oompa Loompa Song #7 Light & Love: Blueberry Sky #8 Dodie: I want candy (Cover) Habt ihr das Buch gelesen »Charlie...

Artemis Fowl und wie ich Jahre später zurückkam…

Lasst mich eine Vorgeschichte erzählen: Eoin Colfer und seine Artemis Fowl-Reihe sind vor allem in Europa, aber auch in der restlichen westlichen Welt in vielen Buchläden und Büchereien zu finden und mir ist als Kind und Jugendlicher auch ganz oft einer dieser Buchbände mit diesem merkwürdigen Jungen und Mann oder was auch immer drauf gezeichnet war, unter die Augen gekommen und ich hab genau das gedacht: „Was ist das denn bitte? Ist Artemis Fowl dieser komische Mann im Anzug (Artemis selbst ja), aber das ist ja ein Erwachsener, warum sollte der in einem Kinderbuch die Hauptfigur sein? Oder ist Artemis...