Kylie Minogue – ein bisschen Mauerblümchen und viel mehr Explosiv!

Vergangenes Wochenende hab ich an einem fabelhaften Picknick teilgenommen: wir hatten Brot, Tomaten, Minisalami, Ceranoschinken, Käse und Wein und haben uns richtig derbe französisch gefühlt. Wir haben eine Menge Musik gehört und dabei nicht nur die Sonne untergehen sehen, sondern einfach das pure Freiheitsgefühl gefühlt. Wir haben viele verschiedene Lieder gehört, aber das eine Lied, das wohl das Lied des Tages geworden ist, ist tatsächlich ein Chartlied!

Wir haben uns über diese Musikerin unterhalten, die für uns halt irgendwie schon immer da war, aber nicht die Welt auf den Kopf gestellt hat, wie viele andere Musikproduzierende. Deswegen waren wir wegen einigen Fakten dann doch gut erstaunt:

Zum Beispiel, dass Kylie Minouge schon fast 50 Jahre alt ist!
Dass sie immer noch Musik macht!
Und dass es echt richtig gut ist!
[Und dass sie mit ihrem Alter echt immer noch einen verdammt schönen Hintern hat, was allerdings gar keinen Einfluss auf ihre Musik hat, es wurde einfach nur festgestellt!]

Ja und jetzt hab ich mir gedacht, schreibe ich über sie. Ich wollte mich ein wenig mehr als nur oberflächlich mit dieser Künstlerin beschäftigen und hier ist das Ergebnis meiner »Nachforschungen«:

Australien ist der Start dieses Funken und er fliegt weit. Bevor ihr euch fragt: nein, Kylie war nicht schon immer eine süße kleine Sängerin!
Bekannt wurde sie als Schauspielerin in Filmen und Serien. An diesen Erfolg wurde dann von ihren Managern angeknüpft und zack schon hatte sie die Gelegenheit auch noch ihre Stimme an die Welt zu richten.

Das war auch verdammt gut, ein Album nach dem anderen und jede Menge verkaufter Musikplatten!
Kurzum hat sie mit ihrer Popmusik richtig fett Kohle gemacht.

Klingt jetzt alles ein bisschen abfälliger, als es gemeint ist, tatsächlich hat sie meinen tiefempfundenen Respekt! Denn wenn sie etwas hat, dann ist es Ehrgeiz. Als Mitwirkende der »Moulin Rouge«-Produktion hat sie 10 Stunden 6 Tage die Woche gearbeitet und sich damit an die Spitze der beliebten TV-Sternchen gekämpft.

Als ihre Musik dann nicht mehr so ganz den Zeitgeist traf, war ersteinmal eine kleine Flaute angesagt und  zum Start des neuen Jahrtauends ging es dann noch steiler nach oben.
2005 kämpfte sie dann nicht mit fallenden Plattenverkäufen, sondern mit einem verdammt realen Brustkrebs, der zum Glück schon als kleiner Knoten entdeckt wurde und dementsprechend behandelt werden konnte. Chemotherapie und die allgemeinen Umstände haben sie dann natürlich ersteinmal aus dem Rampenlicht verschwinden lassen und mit ihrer Rückkehr mit raspelkurzen Haaren hat sie vielen Leuten da draußen gezeigt, dass das okay ist und dazugehört und das ist verdammt cool!
Nach ihrer Diagnose kam es übrigens zu 40% mehr Vorsorgeuntersuchungen bei Frauen – das nennt man den Kylie-Faktor.

Ja und jetzt Anfang diesen Jahres hat sie dann ein neues Album rausgehauen. »Golden« klingt wie eine sehr gereifte Popqueen und sie singt auch »We’re not young, we’re not old, but we are golden.« und das trifft es sehr gut, denke ich.

Wer Kiley nun genau ist? Kann man gar nicht so genau sagen, was? Ist eben doch eine sehr professionelle Künstlerin!
Allerdings schreibt sie nach dem Release ihres neuen Albums:

Ich habe meinen Fans versprochen, dass ich mein Herz und meine Seele in dieses Album legen würde, und ich habe Wort gehalten.

Und damit können wir sehen, wenn wir ihre Musik hören, dann lernen wir vielleicht ein bisschen mehr kennen von dieser Frau, mit den engen Glitzerteilchen und der klaren glockenähnlichen Stimme.
Funfact am Rande: Sie ist bisexuell!

Letzte unglaublicher Fakt: Gillette hat ihre Beine zu den »Schönsten Beinen des Showbusiness« erklärt – mhhhhhh okay.

Can’t stand still
I won’t slow down
When I go out, I wanna go out dancing
Ah ah ah ah, ah ah ah ah
When I go out, I wanna go out dancing
Ah ah ah ah, ah ah ah ah
I wanna go out dancing
Habt ihr das Lied auch schon gehört? Woher kennt ihr Kylie? Kennt ihr sie überhaupt? Was sagt ihr über sie und ihre Karriere? Habt ihr das gewusst und nur ich war so voller Wissenslücken? – Lasst es mich wissen!
xx Itchybitch

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Gollum sagt:

    Also ich hatte sie ja bis jetzt nicht so auf dem Schirm.
    Aber ich erinnere mich sehr gut an ihre Rolle in Moulin Rouge.
    Die grüne tinkerbell gleiche Elfe, die erscheint, nachdem sich die Hauptfigur mit (ich glaube zumindest) absinth betrinkt 🙂

  2. wordBUZZz sagt:

    Um ehrlich zu sein, hatte ich die Dame überhaupt nicht mehr auf dem Schirm. Ich kenne sie auch nur aus Moulin Rouge und einem der Street Fighter Filme… Ich bin halt auch kein aktiver Chartshörer. Sie klingt auf jedenfall nach einer beeindruckenden Persönlichkeit und das sie bi-sexuell ist und sie damit relativ offen umgeht finde ich sehr cool.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.