Kategorie: das Leben

MAI 2017

Blogeinträge 04. Mai: Tokio Hotel – You’ve changed a lot guys! 07. Mai: Davide Morosinotto – Die Missisippi-Bande (Wie wir mit drei Dollar reich wurden): eine Rezension 20. Mai: Nothing But Thieves: Itch 21. Mai: Du hast ja eines dieser Gesichter… 28. Mai: Manu Chao – he’s back! 29. Mai: Veronica Lodge – »I don’t follow rules. I make them… Gelesene Bücher Trudi Canavan: Die Begabte » mein erster Canavan: wirklich, wirklich gut geschrieben, tolle Charaktere und Geschichte! Bin schon auf den zweiten Teil und weitere Bücher von ihr gespannt! Marie Lu: Legend » sehr kurz mit wenig Inhalt, aber...

Veronica Lodge – »I don't follow rules. I make them…

…and if necessary I break them.« Ich hab Riverdale durchgeschaut und trotz der überzogenen Klischees und dem unübersehbaren Spielplatz »Highschool« mochte ich es. Sehr sogar. Das kann auf der einen Seite an der wirklich coolen retro-aber-trotzdem-professionellen-Filmkunst liegen, aber auch an den Figuren. Die sind alle so wunderbar überzeichnete Charakter und gleichzeitig nimmt die Serie genau das auch auf die Schippe und gibt ihnen noch unzählige kleine Feinheiten, die sie zu runden Figuren machen. Meine Sicht auf die folgende Person ist nur meinem Wissensstand der Serie »Riverdale« nach geschrieben, die Figuren, wie sie in den Archie Comics sind, sind mir nicht...

Manu Chao – he's back!

Manu Chao ist wohl der Hälfte der Erde ein Begriff, oder? Er ist ein Musiker, der in zig verschiedenen Sprachen seine Gedanken, seine Message an die Welt bringt und dabei jeden zum Fühlen und auch Tanzen bringt. Als französischer Musiker mit spanischer Abstammung und einem wachen Geist für Ungerechtigkeit in der Welt hat er etwas zu sagen. José-Manuel Thomas Arthur Chao ist heute 56 Jahre alt und ein Weltmusiker, ein Musiker, der die Welt erreicht. Allerdings ist seine Meinung zu diesem „Titel“ eher vornehmlich zurückhaltend, weil er sich noch nicht bereit fühlt mit seinem Idol Bob Marley verglichen zu werden....

Nothing But Thieves: Itch

Das ist wirklich punkig! Das ist wirklich etwas EMO! Das ist wirklich gewöhnungsbedürftig! Das ist Alternativ! There’s a rumbling in my head It’s getting louder and louder There’s a shaking in my bones It’s getting stronger and stronger Britisch sind die Mitglieder der Band mit dem sehr, sehr verruchten Namen »Nothing But Thieves« und sie machen Musik, die einen schüttelt. Die Musik, die in einer Tonlage gesungen wird, dass sie einen direkt unter die Haut kriecht. By the way finde ich den Bandnamen wirklich sehr, sehr cool, das hat etwas das mich an eine Steampunk-Diebesbande-Nebel-und-Schatten-Geschichte erinnert. Die waren im letzten...

Davide Morosinotto – Die Missisippi-Bande (Wie wir mit drei Dollar reich wurden): eine Rezension

Autor Davide Morosinotto Übersetzerin Cornelia Panzacchi Titel Die Missisippi-Bande: Wir wir mit drei Dollar reich wurden Hörbuch Zeit 428 Minuten Verlag cbj audio ISBN 3837138240 Preis 13,99€ bei amazon Genre Abenteuer, Freundschaft, Kinder-/Jugendbuch Erschienen 23. Januar 2017 Inhalt Vier Kinder – ein Abenteuer! Als De Trois, Eddie, Julie und Tit ihren Einbaum fertig gebaut haben, gehen sie ersteinmal angeln im Bajou und dort entdecken sie eine Dose mit drei Dollar und als sich die Kinder noch darum streiten, wie sie das Geld am besten aufteilen, wissen sie noch nicht, in welches Abenteuer sie da reinschlittern. Was der bekannte Versandhauskatalog Walker...

Tokio Hotel – you've changed a lot guys!

Das sind die richtig harten Erinnerungen aus der Kindheit, die mit Vollgas auf deinen Körper treffen und du wirst ersteinmal, mit einer dramatischen Schusswundenbewegung auf den Boden geschleudert. 2005 – Massen an Teenager kleiden sich, ganz gegen die Vorstellungen ihrer Eltern plötzlich schwarz und jeder einen dicken, fetten Lidstrich unter dem Auge. Reihenweise fallen junge Menschen in Ohnmacht, sobald die ersten Gitarrenriffe von »Durch den Monsun« erklingen. Auf der anderen Seite schimpfen böse Zungen anonym in Internetforen und Radiosender weigern sich diese vier Jungs aus Magdeburg auf ihrem Sender zu spielen. Bill, Tom, Georg und Gustav sind 15 Jahre alt,...

APRIL 2017

Aber wann ist denn April geworden und warum ist er jetzt schon wieder vorbei. Kann nicht endlich irgendein Erwachsener sagen: »Nanana kleiner April, hier wird nicht gerannt. Jeder bekommt was vom Kuchen!«. Das ist so verantwortungslos. Was ist denn, wenn er den Mai überrennt und der dann wieder heulend am Boden liegt? Blogeinträge 02. April: Oh eine Buchmesse *click* 05. April: Lyrics: Miley Cyrus – Pablow The Blowfish 07. April: Arcade Fire: We Exist 09. April: Stephen Davies – Blood & Ink (Die Bücher von Timbuktu): eine Rezension 15. April: Hazel Grace – it’s a metaphor! 16. April: #the literary...

#myfandomidentity »Die Bestimmung«

Verflucht nochmal! »A reader lives a thousand lifes – f*** yeah!« [Anmerkung an mich: vielleicht sollte ich nicht immer so viel fluchen in meinen Beiträgen, das sind Worte, die ich gar nicht in meinem gewöhnlichen Sprachgebrauch nutze – ist ja auch nicht cool. Ich werde an mir arbeiten.] Aber die Aussage bleibt bestehen: »A reader lives a thousand lifes.« Denn zusammen mit Harry haben wir Voldemort besiegt, wir haben mit Frodo und Sam den Ring reingeschmissen, sind mit Gwendolyn durch die Zeit gereist, haben Zamonien mit dem Blaubär erkundet, sind durch die nächtliche Stadt Praha mit Karou geschlichen und haben...

Tom Chaplin: Quicksand

But if you crash land in the quicksand I will pick you up, I’ll pull you out And if the world shakes Your brittle heart breaks We will patch it up, we’ll work it out Tom Chaplin – der Sänger von Keane hat im letzten Jahr ein Soloalbum veröffentlicht, »The Wave« und dabei einige Songs geschaffen, die es auch in mein Herz geschafft haben. Thomas Oliver Chaplin, für die meisten als Tom Chaplin bekannt wurde 1979 in Hastings, Großbritannien geboren und ist heute am besten bekannt für seine Rolle als Sänger der Britpop-Rock-Band »Keane«. Da Chaplins Vater der Direktor der...