Kategorie: fandom

Artemis Fowl und wie ich Jahre später zurückkam…

Lasst mich eine Vorgeschichte erzählen: Eoin Colfer und seine Artemis Fowl-Reihe sind vor allem in Europa, aber auch in der restlichen westlichen Welt in vielen Buchläden und Büchereien zu finden und mir ist als Kind und Jugendlicher auch ganz oft einer dieser Buchbände mit diesem merkwürdigen Jungen und Mann oder was auch immer drauf gezeichnet war, unter die Augen gekommen und ich hab genau das gedacht: „Was ist das denn bitte? Ist Artemis Fowl dieser komische Mann im Anzug (Artemis selbst ja), aber das ist ja ein Erwachsener, warum sollte der in einem Kinderbuch die Hauptfigur sein? Oder ist Artemis...

#myfandomidentity »Peter Pan und Nimmerland«

Hello everybody! Für einen Bücherfanatisten und seine Leidenschaft gibt es neben dem Lesen und dem Schwärmen nichts Schöneres, als Teil dieser fantastischen Bücherwelt zu sein. In meiner bekannten und beliebten Reihe #myfandomidentity versuche ich meine Rolle in tollen Büchern zu finden. Das hier ist schon die vierte Runde, bereits eine zweite Identität habe ich gefunden in: Die Bestimmung Herr der Ringe Das  Schattenjäger-Universum Aber heute soll es ja nicht darum gehen. Heute tauchen wir ganz in die Welt von Peter Pan und Nimmerland ab. Lasst euch mitnehmen und ein paar Abenteuer erleben. Einzig eine Frage sollten wir uns vorher stellen:...

#starwarsmitgans – wie 18 Stunden meine Welt ein bisschen verändert haben

Guess what? I’ve never seen Star Wars. Und die Welt implodierte wie der Todesstern – drei Mal. Hallo Nerds und Geeks, ich offenbare ein weiteres langgehütetes Geheimnis dem Inernet und lege damit wieder einmal meine Gefühl zu 100% blank. Die einen wollen mich lynchen, die anderen haben ihren Verstand verloren, aber der Großteil ist einfach nur grenzenlos enttäuscht. Und wenn es etwas gibt, mit dem ich so gar nicht umgehen kann, dann ist es Enttäuschung. Vor allem, wenn jemand von mir enttäuscht ist. [Das war tatsächlich lange Zeit der größte Ansporn für meine guten Schulnoten: ich wollte meine Mama nicht...

#myfandomidentity »Schattenjäger-Universum«

Finde es jetzt heraus: bist du ein Werwolf, ein blutsaugender Vampir, ein Zauberer, ein stiller Bruder/eine eiserne Schwester, ein Schattenjäger, ein Mensch oder ein Wesen der Feen? So viele Möglichkeiten, so viele Wege, die du gehen kannst! Das ist so unglaublich! Das ist so magisch! Folgen Sie mir aufs Verkaufsgelände: Eine weitere bekannte Jugendbuchreihe, die dich gerne in Kategorien einteilt und da wir nichts lieber machen, als irrsinnige Identitätstests auf billigen Websites, finden wir heute heraus, was wir alles sein können 😉 ein  Mensch: du hast kein Wissen über die andere Welt, hast keine magischen Fähigkeiten und spielst eigentlich keine...

#myfandomidentity »Herr der Ringe«

Ursprünglich sollte der letzte Podcast mit dem übergalaktischen Überthema »Herr der Ringe« eine entspannte Einleitung in ein wunderbares Fandom bieten. Tja, aufgrund fehlendem Hirnschmalzes und meiner Vergesslichkeit, springen wir einfach so mittenhinein. Herr der Ringe und der Hobbit – das Tolkienuniversum, das Fantasy geprägt hat. Ich hab alle Bücher gelesen, alle Filme mehrmals gesehen und auch schon das eine oder andere mal – vollkommen nerdig – auf einem Mittelerdefest noch krassere Nerds getroffen. [Ich bin verglichen mit denen ein krasser Noob im Tolkienuniversum, aber das passt schon so; ich muss das nicht zu meiner Lebensphilosophie machen]. Bei #myfandomidentity stellen wir...

Tessa Gray – »If no one in the entire world cared about you, did you really exist at all?«

Tessa Gray ist ein Mysterium für mich. Als Heldin der Clockwork-Reihe war sie mir immer eine interessante Persönlichkeit. Es gibt eine Menge starker Frauen in Büchern und auch Tessa ist eine davon, aber sie ist gleichzeitig auch nicht die einzig ware. »Men may be stronger, but it is women who endure.« Tessa Gray, heißt eigentlich Theresa ist in New York geboren und aufgewachsen und hat da zusammen mit ihrem Bruder Nathaniel bei ihrer Tante Harriet das Leben eines Menschen gelebt, ohne von der Existenz der Schattenjäger und Schattenweltler zu wissen. Erst als sie mit 17 Jahren zu ihrem Bruder nach...

John Green – »The world is not a wish-granting-factory.« Vielleicht, aber gut ist es trotzdem!

Wir haben uns in einem Buchladen das erste Mal getroffen. Es war wie der Beginn einer dieser ganz großen Liebesgeschichten. Wie der Beginn einer Liebesgeschichte, die die Welt in ihren Grundfesten erschüttern wird, einen Moment innehalten wird und sich dann wieder weiterdrehen wird. Es war eine dieser Liebesgeschichten! Er hat mich lange begleitet, seine Worte ganz oft und ganz viel in meinem Kopf und ein bisschen wie tanzende Strichermänner, nur weniger rätselhaft, als die bei Sherlock Holmes. Es waren fröhliche, sarkastische und manchmal auch sehr, sehr traurige Strichmänner – die volle Bandbreite an Emotionen in den Strichmännern. Doch die, die...

#myfandomidentity »Die Bestimmung«

Verflucht nochmal! »A reader lives a thousand lifes – f*** yeah!« [Anmerkung an mich: vielleicht sollte ich nicht immer so viel fluchen in meinen Beiträgen, das sind Worte, die ich gar nicht in meinem gewöhnlichen Sprachgebrauch nutze – ist ja auch nicht cool. Ich werde an mir arbeiten.] Aber die Aussage bleibt bestehen: »A reader lives a thousand lifes.« Denn zusammen mit Harry haben wir Voldemort besiegt, wir haben mit Frodo und Sam den Ring reingeschmissen, sind mit Gwendolyn durch die Zeit gereist, haben Zamonien mit dem Blaubär erkundet, sind durch die nächtliche Stadt Praha mit Karou geschlichen und haben...

Hazel Grace – it's a metaphor!

Kennt ihr das noch? Wie sie damals förmlich ausgerastet sind, wenn jemand diesen einen Satz gesagt hat und jeder »The Faults in Our Stars« gelesen hat – kennt ihr das noch? Ich war damals in der 9.Klasse, als ich das erste Mal dieses heiß gelobte Buch in den Händen gehalten habe. Es war Sommer und warm, das Ende des Schuljahrs war nah und ich hatte ein einwöchiges Praktikum in einer privaten Buchhandlung und am Ende hab ich genau dieses Buch geschenkt bekommen bzw. ich durfte mir eins aussuchen und hab mich dafür entschieden. Den gleichen Nachmittag und den darauffolgenden Tag...

»Lauf wie der Teufel, denn das wirst du müssen. Lach über alles, denn das ist immer komisch. Sei niemals grauam, sei niemals feige und wenn dus doch bist, leiste immer wieder Gutmachung. Iss nie Birnen, ja, die sind immer matschig und man bekleckert sein Kinn. Das ist wirklich wichtig, schreib es auf!« – 12. Doctor